Auf dieser Seite beschreiben wir ein wenig die Sibirische Katze und zeigen ein paar Bilder aus Ihrer Heimat Sibirien:

Herkunft :

Die Sibirische Katze ist die große Geheimnisvolle: Viele kennen sie nur vom Hörensagen. Vielleicht ist sie sogar die älteste Langhaarkatze.
'Zarengold' alte Baikaltrasse

Historie:

Wenn es stimmt, was russische Erbgutforscher entdeckt haben wollen, kommt der Sibirischen Katze ein ganz besonderer Rang im Reich der Rassekatzen zu: Es gibt zumindest Anhaltspunkte, dass Katzen vom Erscheinungsbild einer langhaarigen Waldkatze seit fast tausend Jahren im Norden der ehemaligen Sowjetunion heimisch sind. Für die Rassebildung in dieser nordisch-kalten Region spricht nicht zuletzt auch der dichte Pelz der Sibirischen Katze mit seiner dichten Unterwolle und dem langen Deckhaar. Schenkt man den Altersangaben Glauben, ist die Sibirische Katze die älteste Katzenrasse mit längeren Fell und rückt damit folgerichtig an den Ursprung aller Langhaarrassen. Generell treten die verschiedenen Tabby-Muster bevorzugt bei Wildkatzen auf, weil ihnen das getigerte oder getüpfelte Fell eine gute Tarnung verleiht. Nun besitzen auch die meisten Sibirischen Katzen Tabby-Fellzeichnungen, haben sich also möglicherweise regelmäßig mit ihrer Wildkatzenverwandschaft gepaart.
Am Baikalsee Fluß Angara
Am Baikalsee

Aussehen:

Große, kompakte und muskulöse Katze mit gestrecktem Körper und halblangem Fell. Stämmige Beine, langer, dicker Schwanz. Rundlicher, relativ breiter Kopf mit mittellanger, grader Nase, großen, ovalen, leicht schräg stehenden Augen und mittelgroßen, abgerundeten Ohren mit Haarbüscheln.

Fell:

Da auch die Sibirischen Katzen zusätzlichen Schmuseeinheiten sehr genießen, wenn sie mit der angenehmen Wirkung von Kamm und Bürste vertraut gemacht wurden, gönnt man ihnen die Prozedur sicher auch, ohne die unbedingte Notwendigkeit. Lediglich während des Fellwechsels im Frühjahr ist etwas mehr Augenmerk auf die Fellpflege zu legen, denn anderenfalls verknotet das tote Haar und außerdem verschluckt die Katze sonst zu viele Haare beim Putzen. Im Sommer ist das Fell, bis auf einige Ausnahmen ziemlich kurz.
Bahnhof Nauschki Dorf am Baikalsee

Charakter:

Die Sibirische Katzen sind wesensstake, zärtliche und anhängliche, aber gleichzeitig auch selbständige und verspielte Gesellen. Zudem sind sie begeisterte und geschickte Kletterkünstler. Aus diesem Grunde lohnt sich die Anschaffung eines stabilen Kratz- und Kletterbaums. Sibirische Katzen vertragen sich ausgesprochen gut mit anderen Katzen, außerdem geben sie hervorragende Spielkameraden für die ganze Familie ab. Sie bezaubern jeden Menschen der sie kennenlernt mit ihrem unwiderstehlichen Charme.
Kurzum, die Sibirische Katze ist und bleibt einfach etwas seltenes und ganz besonderes.
Holzkirche in Listvjanka Goldgräberdorf am Baikalsee